Suche
Suche Menü

Marita Draheim

Kandidatin:
Listenkandidatin für den 20. Deutschen Bundestag und Direktkandidatin

Wahlbereich:
Wahlkreis Gifhorn/Peine

E-Mail:

marita.draheim@diebasis-ni.de

Vita

Ich bin Marita Draheim, 62 Jahre alt, Pazifistin, Freigeist, 2 Kinder, 4 Enkelkinder, Kulturmensch und Weltenbürgerin.

Als Heilpraktikerin habe ich Kenntnisse in verschiedenen naturheilkundlichen Bereichen. Über einen großen Bogen der unterschiedlichsten Heilweisen bin ich letztendlich zur Chirotherapie und Homöopathik gekommen. Beide Therapien übe ich hauptsächlich heute in meiner Praxis aus.

Ein hohes Ziel ist es, meine Patienten aus Ihrem Leiden zu führen. Durch meine 30-jährige Praxiserfahrung zählen Familien in 2. und 3. Generation zu meinen Patienten. Vertrauen und das Gefühl, Teil einer großen Familie zu sein, tragen mich durch meine Arbeit. Schon bei den „Kleinsten“ setze ich auf Prävention, damit gesunde, kreative Persönlichkeiten ihren Weg durch die Welt meistern.


Achtsamkeit, der Einklang mit sich und der Natur sind für mich keine Fremdworte. Die Wunder unserer Natur kann ich jeden Tag erleben. Umso fassungsloser bin ich, wie unsere Gesundheit, die unserer Kinder und Enkelkinder auf dem Altar der Pharmakonzerne geopfert wird.


Meine politischen Aktivitäten waren bisher berufspolitisch begrenzt. Mehr als 10 Jahre führe ich als 1. Vorstand die Clemens von Bönninghausen-Gesellschaft. Die Mitarbeit und Vertretung in verschiedenen politischen Verbandsgremien schließt sich hier an. Die CvB-Gesellschaft ist eine Akademie für Aus- und Weiterbildung im Bereich der klassischen Homöopathie mit dem Schwerpunkt der Miasmatik.
Vor über 20 Jahren war ich zunächst Gründungsmitglied, dann Präsidentin von Soroptimist International im Club Peine. Bis heute bin ich bei SI leidenschaftlich aktiv.


Über den Corona-Ausschuss bin ich auf dieBasis-Partei aufmerksam geworden. Unsere Gemeinschaft der Menschenfamilie auf vier Säulen zu bauen entspricht mir sehr. Eine basisdemokratische Ebene, die das Einbringen aller Ansichten und Erkenntnisse in ein politisches System ermöglicht, ist der wichtigste Aspekt unserer Demokratie. Aus meiner ganzheitlichen Betrachtung sehe ich die Menschen mit Ihren Bedürfnissen im Mittelpunkt unserer Gesellschaft.


Ich stehe für die Freiheit, für den Schutz der Familie als kostbarstes Gesellschaftsgut, für die Rechte der Kinder und für die Selbstbestimmung.
2007 wurden von der EU die Leitlinien für die Förderung und den Schutz der Rechte des Kindes entwickelt. Mit diesen Leitlinien hat sich die Bundesrepublik Deutschland uneingeschränkt verpflichtet für die Rechte der Kinder einzustehen.
Darin steht im 1. Satz:

Die Rechte des Kindes sind Menschenrechte. Sie sind unteilbar, universell und unveräußerlich.